skip to content

"Gelbe Füße“ in Kärlich: Kinder begrüßen gelbe Helfer auf dem Schulweg!

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 23.08.2019 veranstaltete die Grundschule Christophorus in Zusammenarbeit   

mit dem Elternbeirat und der Schulsozialarbeit einen „Tag der Gelben Füße“. Alle 123 Schülerinnen und Schüler der Grundschule hatten an diesem Tag die Möglichkeit, die gelben Helfer auf dem Schulweg kennenzulernen und sich bei verschiedenen Stationen mit dem Thema „Verkehrssicherheit“ zu beschäftigen.

Seit den Sommerferien dieses Jahres gibt es im Stadtteil Kärlich die „Gelben Füße“, ein Verkehrssicherheitskonzept der Unfallkasse Rheinland- Pfalz. An 7 Stellen im Stadtteil sollen die markierten Füße in Halte- und Schrittstellung die Kinder auf ihrem Schulweg unterstützen. Dabei leiten die gehenden Füße Kinder zu den Stellen, die zur Querung einer Straße am übersichtlichsten sind. Die stehenden Füße und die gelbe Haltlinie am Bordstein signalisieren: „Achtung, hier musst du zunächst anhalten und
schauen, bevor du die Straße querst“.                                                                              

Das Projekt „Gelbe Füße in Kärlich“ startete vor ca. einem Jahr. Nach einer Befragung der Eltern und einer Ortsbegehung mit Vertretern von Polizei, Ordnungsamt der Verbandsgemeinde, Schule und Stadt Mülheim- Kärlich wurden die Füße im Juli von der Firma Wagner Markierungen angebracht.

Zum Start des neuen Schuljahres sollten nun die Kärlicher Kinder die „Gelben Füße“ (die zukünftig in die bestehenden Verkehrssicherheitskonzepte von Schule und Kita miteingebunden werden) kennenlernen und begrüßen. Am „Tag der Gelben Füße“ konnten die Kinder einen „Gelbe-Fuß- Reflektor“ für den Schulranzen basteln, am „Gelbe Füße- Spiel“ in der Turnhalle teilnehmen oder beim Roller- Parcours auf dem Schulhof Verkehrsregeln spielerisch einüben. Außerdem gingen alle Kinder auf einen „Gelbe Füße- Spaziergang“ in den Stadtteil, um die Füße kennenzulernen. Viel Spaß hatten auch die zukünftigen Schulkinder der „Kindertagesstätte am Schlossgraben“, die ebenfalls eingeladen waren, die „Gelben Füße“ kennenzulernen.

Ein Highlight des Tages war sicherlich das „Gelbe Füße – Picknick“. In der Pause konnten sich alle Kinder mit Fußplätzchen, Rohkost und Käsebroten in Fußform stärken. Hierfür vielen Dank an die Mütter und die Betreuerinnen der BGS, die fleißig geschnitten und gebacken haben. Ein weiterer Dank gilt dem REWE Markt Azhari, Globus Lahnstein und Norma, die das Picknick mit Spenden unterstützt haben.

 Zum Abschluss  fanden sich alle auf dem Schulhof ein, um den „Gelbe Füße – Tag“ gemeinsam mit einem Lied zu beschließen. Stadtbürgermeister Gerd Harner und Bianca Schmitz, Verkehrssicherheitsbeauftragte der PI Andernach sowie der SEB Vorsitzende Wolfgang Mertens   freuten sich zusammen mit den Kindern und Lehrerinnen, dass nun endlich auch in Kärlich die „Gelben Füße“ zu sehen sind. Gemeinsam wurden anschließend die letzten Füße, der insgesamt 7 "Gelbe Füße"- Stationen, symbolisch mit den Kindern am Zebrastreifen Burgstraße aufgesprüht.

Um die Kinder zu umsichtigem Verhalten anzuleiten, müssen Erwachsene glaubhaft sein. Das bedeutet: Sie sind für Kinder Vorbilder! Bitte unterschätzen Sie nicht dessen Bedeutung, nehmen Sie diese ernst! Dies ist ein Appell der Grundschule Christophorus an alle!

Up